Bobsport Herren
Zweierbob

zurück

Letzte Aktualisierung: 19. Februar 2018

1932-1964     1968-1998     2002-2030

1932 bis heute, 4 Läufe

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Minuten

 

 

 

 

 

 

 

2002

G

Langen

Christoph

ger I

ADE-ALE-FRG-GER

3:10,11

 

Zimmermann

Markus

 

S

Reich

Christian

sui II

SUI

3:10,20

 

Anderhub

Stefan "Steve"

 

B

Annen

Martin

sui I

SUI

3:10,62

 

Hefti

Beat

 

4.

Hays

Todd Dennys

usa I

USA

3:10,65

 

Hines

Garrett

 

5.

Lueders

Pierre Fritz

can I

CAN-1968

3:10,73

 

Zardo

Giulio

 

6.

Spies

René

ger II

ADE-ALE-FRG-GER

3:10,84

 

Sagemeister

Franz

 

7.

Stampfer

Wolfgang

aut I

AUT-1920

3:11,16

 

Schützenauer10

Martin

 

8.

Huber

Günther

ita I

ITA-1948

3:11,64

 

Tartaglia

Antonio

 

10Schützenauer startete 1992 - 2002 im Bobsport und 1996 in der 4 x 100 m Staffel bei den Sommerspielen.

 

Im Bob GBR I (10.) startete auch Marcus Adam, der 1992 auch an den Sommerspielen über 200 m 8. und in der 4x100 m Staffel 4. geworden war.

 

Im Bob GBR II (14.) fuhr auch Phil Harries mit, der 1988 schon bei den Sommerspielen über 400 m Hürden angetreten war.

 

Im Bob MON (22.) saß auch Sébastien Gattuso, der auch als Sprinter an den Sommerspielen 2004 und 2008 teilgenommen hat.

 

 

 

 

 

 

 

2006

G

Lange

André

ger I

ADE-ALE-FRG-GER

3:43,38

 

Kuske

Kevin

 

S

Lueders

Pierre Fritz

can I

CAN-1968

3:43,59

 

Brown11

Lascelles Oneil

 

B

Annen

Martin

sui I

SUI

3:43,73

 

Hefti

Beat

 

4.

Subkow

Alexander

rus I

RUS

3:44,00

 

Wojewoda

Alexej

 

5.

Höpfner

Matthias

ger II

ADE-ALE-FRG-GER

3:44,25

 

Kühne

Marc

 

6.

Miņins

Jānis

lat I

LAT

3:44,63

 

Dreiškens

Daumants

 

7.

Hays

Todd Dennys

usa I

USA

3:44,72

 

Jovanovic

Pavle

 

8.

Grand

Cédric

sui II

SUI

3:44,86

 

Rüegg

Ivo

 

11Brown, gebürtiger Jamaikaner, startete 2002 für JAM, 2006 - 2014 für CAN.

 

 

 

 

 

 

 

2010

G

Lange

André

ger I

ADE-ALE-FRG-GER

3:26,65

 

Kuske

Kevin

 

S

Florschütz

Thomas

ger II

ADE-ALE-FRG-GER

3:26,87

 

Adjei

Richard "AJ"

 

B

Subkow

Alexander

rus I

RUS

3:27,51

 

Wojewoda

Alexej

 

4.

Grand

Cédric

sui I

SUI

3:27,85

 

Rüegg

Ivo

 

5.

Lueders

Pierre Fritz

can II

CAN-1968

3:27,87

 

Lumsden

Jesse

 

6.

Holcomb

Steven

usa I

USA

3:27,94

 

Tomasevicz

Curtis

 

7.

Abramowitsch

Dmitri

rus II

RUS

3:28,46

 

Prudnikow

Sergej

 

8.

Maskalāns

Edgars

lat I

LAT

3:29,08

 

Dreiškens

Daumants

 

 

 

 

 

 

 

2014

G

Hefti

Beat

sui I

SUI

3:46,05

 

Baumann

Alex

 

S

Holcomb

Steven

usa I

USA

3:46,27

 

Langton

Steven Daniel

 

B

Melbārdis

Oskars

lat I

LAT

3:46,48

 

Dreiškens

Daumants

 

4.

Kripps

Justin

can III

CAN-1968

3:46,62

 

Barnett12

Bryan

 

5.

Spring13

Christopher

can II

CAN-1968

3:46,79

 

Lumsden

Jesse

 

6.

Friedrich

Francesco

ger I

ADE-ALE-FRG-GER

3:46,85

 

Bäcker

Jannis

 

7.

Rush

Lyndon

can I

CAN-1968

3:46,88

 

Brown

Lascelles Oneil

 

8.

Peter

Rico

sui

SUI

3:46,96

 

Egger

Jürg

 

Die Goldmedaillengewinner Alexander Subkow und Alexej Wojewoda wurden 2017 wegen "der Beteiligung an dem staatlich gestützten Dopingsystem von RUS" lebenslang gesperrt. Ihre Platzierungen von Sotschi 2014 wurden annulliert und ihre Medaillen aberkannt. Der Internationale Gerichtshof CAS hob zwar im Januar 2018 beide Sperren wieder auf, der Bob jedoch blieb disqualifiziert.

 

Der Bob RUS II (4.) wurde aus dem gleichen Grund disqualifiziert. Alexander Kassjanow und Maxim Belugin (dieser hatte als einziger gesperrter Russe nicht vor dem CAS geklagt) wurde ebenfalls lebenslang gesperrt. Der Internationale Gerichtshof CAS hob zwar im Januar 2018 die Sperren wieder auf, der Bob jedoch blieb disqualifiziert.

 

12Barnett war 2008 bei den Sommerspielen in Peking als Leichtathlet über 200 m angetreten.

 

13Spring war 2010 noch für sein Geburtsland AUS gestartet.

 

 

 

 

 

 

 

2018

G

Friedrich

Francesco

ger II

ADE-ALE-FRG-GER

3:16,86

 

Margis

Thorsten

 

G

Kripps

Justin

can I

CAN-1968

3:16,86

 

Kopacz

Alexander

 

B

Melbārdis

Oskars

lat II

LAT

3:16,91

 

Strenga

Jānis

 

4.

Walther

Nico

ger III

ADE-ALE-FRG-GER

3:17,06

 

Poser

Christian

 

5.

Lochner

Johannes

ger I

ADE-ALE-FRG-GER

3:17,14

 

Weber

Christopher

 

6.

Won

Yun Jong

kor

KOR

3:17,40

 

Seo

Young Woo

 

7.

Poloniato

Nick

can III

CAN-1968

3:17,74

 

Lumsden

Jesse

 

8.

Maier

Benjamin

aut II

AUT-1920

3:17,76

 

Sammer

Markus

 

Im Bob AUS (22.) saß auch der gebürtige Italiener David Mari.