Turnen Herren
Mehrkampf Einzel

zurück

Letzte Aktualisierung: 25. November 2016

1900-1936     1948-1996     2000-2048

1900 bis heute, 1900: Reck, Barren, Ringe, Seitpferd, Boden (je Pflicht und Kür), Pferdsprung, Weithochsprung, Weitsprung, Stabhochsprung, Tauhangeln, Steinheben, 1904: Reck, Barren, Pferdsprung, Weitsprung, Hochsprung, 100-y-Lauf, 1906: Barren, Reck, Pferdsprung, Ringe, Hochweitsprung (= Fünfkampf +), Seitpferd, 1908: Reck (Schwünge), Reck (statische Übungen), Barren, Ringe (fest), Ringe (fliegend), Seitpferd, Tauhangeln, 1912: Reck, Barren, Ringe, Seitpferd, 1920: Freie Übung (Kür), Reck, Barren, Ringe, Pauschenpferd (Pflicht), 1924: Reck, Barren, Ringe, Seitpferd (jeweils Pflicht und Kür), Tauklettern, Lang-, Seitpferdsprung (Pflicht), Aufmarsch, 1928 - 1932: Reck, Barren, Ringe, Seitpferd (jeweils Pflicht und Kür), Pferdsprung (3 bzw. 4 Sprünge), 1936 - 1996: Barren, Boden, Pferdsprung, Reck, Ringe, Seitpferd (jeweils Pflicht und Kür), ab 2000: Barren, Boden, Pferdsprung, Reck, Ringe, Seitpferd (nur Kür)

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Punkte

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Nemow

Alexej

rus

RUS

58,474

 

S

Yang

Wei

chn

CHN

58,361

 

B

Beresch

Alexander

ukr

UKR

58,212

 

4.

Iwankow

Iwan

blr

BLR-1995

58,024

 

5.

Swetlitschni

Olexander

ukr

UKR

57,950

 

6.

Wilson

Blaine Carew

usa

USA

57,936

 

7.

Bondarenko

Alexej

rus

RUS

57,924

 

8.

Jowtschew

Jordan

bul

BUL-1990

57,887

 

In der Qualifikation war auch der gebürtige Georgier Alexander Jeltkov (CAN) ausgeschieden.

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Hamm

Paul Elbert

usa

USA

57,823

 

S

Kim

Dae Eun

kor

KOR

57,811

 

B

Yang

Tae Young

kor

KOR

57,774

 

4.

Suciu

Ioan Silviu

rom

ROM-1900

57,648

 

5.

Martínez Barrena

Rafael

esp

ESP-1977

57,549

 

6.

Tomita

Hiroyuki

jpn

JPN

57,485

 

7.

Yang

Wei

chn

CHN

57,361

 

8.

Drăgulescu

Marian

rom

ROM-1900

57,323

 

Nach dem Wettkampf ging ein großes Gerangel los, wer nun gewonnen hatte. KOR protestierte gegen Wertungen von Hamm, die USA gegen Wertungen von Yang. Schließlich bat der Internationale Turnverband FIG Hamm um Rückgabe der Goldmedaille im Zeichen des Fairplays, was das IOC aber sofort ablehnte. Am 21. Oktober 2004 entschied schließlich der Internationale Sportgerichtshof CAS für Hamm als Olympiasieger und gegen Yang.

 

Der 19. Pavel Gofman (ISR) war gebürtiger Ukrainer.

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Yang

Wei

chn

CHN

94,575

 

S

Uchimura

Kohei

jpn

JPN

91,975

 

B

Caranobe

Benoît-Pierre

fra

FRA

91,925

 

4.

Tomita

Hiroyuki

jpn

JPN

91,750

 

5.

Chorochordin

Sergej

rus

RUS

91,700

 

6.

Dewjatowski

Maxim

rus

RUS

91,700

 

7.

Hambüchen

Fabian

ger

ADE-ALE-FRG-GER

91,675

 

8.

Yang

Tae Young

kor

KOR

91,600

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Uchimura

Kohei

jpn

JPN

92,690

 

S

Nguyen

Marcel

ger

ADE-ALE-FRG-GER

91,031

 

B

Leyva Gonzalez10

Danell Johan

usa

USA

90,698

 

4.

Kuxenkow11

Nikolai

ukr

UKR

90,432

 

5.

Beljawski

Dawid

rus

RUS

90,297

 

6.

Tanaka

Kazuhito

jpn

JPN

89,407

 

7.

Thomas

Kristian James

gbr

GBR

89,406

 

8.

Orozco

John

usa

USA

89,331

 

10Leyva Gonzalez war gebürtiger Kubaner.

 

11Kuxenkow startete 2012 für sein Geburtsland UKR, 2016 für RUS.

 

Der in der Qualifikation ausgeschiedene Felix Aronovich (ISR) war gebürtiger Ukrainer.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Uchimura

Kohei

jpn

JPN

92,365

 

S

Wernjajew

Oleg

ukr

UKR

92,266

 

B

Whitlock

Max Antony

gbr

GBR

90,641

 

4.

Beljawski

Dawid

rus

RUS

90,498

 

5.

Lin

Chaopan

chn

CHN

90,230

 

6.

Deng

Shudi

chn

CHN

90,130

 

7.

Mikulak

Samuel Anthony

usa

USA

89,631

 

8.

Wilson

Nile

gbr

GBR

89,565

 

In der Qualifikation war auch der gebürtige Russe Mikhail Koudinov (NZL) ausgeschieden.