Gewichtheben Herren
Bantamgewicht

Letzte Aktualisierung: 29. März 2019

1948-1996     2000-2048

zurück

1948 bis heute, 1948-1992, ab 2000: bis 56, 1996: bis 59 kg

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

kg

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Mutlu5

Halil

tur

TUR

305,0

 

S

Wu

Wenxiong

chn

CHN

287,5

 

B

Zhang

Xiangxiang

chn

CHN

287,5

 

4.

Wang

Shin Yuan

tpe

TPE

285,0

 

5.

Álvarez Boulet

Sergio

cub

CUB

275,0

 

6.

Jigău

Adrian Ioan

rom

ROU

275,0

 

7.

Derbenew

Witali

blr

BLR-1995

275,0

 

8.

Yang

Chin Yi

tpe

TPE

270,0

 

5Mutlu stammte aus BUL und gehörte dort der türkischen Minderheit an, deshalb wanderte er nach TUR aus.

 

Iwan Iwanow (BUL) hatte die Silbermedaille mit 292,5 kg gewonnen, wurde aber nachträglich wegen Dopings mit Furosemide disqualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Mutlu

Halil

tur

TUR

295,0

 

S

Wu

Meijin

chn

CHN

287,5

 

B

Artuç

Sedat

tur

TUR

280,0

 

4.

Derbenew

Witali

blr

BLR-1995

280,0

 

5.

Figueroa Mosquera

Óscar Albeyro

col

COL

280,0

 

6.

Jigău

Adrian Ioan

rom

ROU

275,0

 

7.

Tancsics

László

hun

HUN-1956

272,5

 

8.

Setiadi

Jadi

ina

INA

262,5

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Long

Qingquan

chn

CHN

292

 

S

Hoàng

Anh Tuấn

vie

VIE-1955

290

 

B

Irawan

Eko Yuli

ina

INA

288

 

4.

Yang

Chin Yi

tpe

TPE

285

 

5.

Cha

Kum Choi

prk

PRK

283

 

6.

Álvarez Boulet

Sergio

cub

CUB

272

 

7.

Wang

Shin Yuan

tpe

TPE

265

 

8.

Ibrahim

Amirul Hamizan

mas

MAS-1964

265

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Om

Yun Chol

prk

PRK

293

 

S

Wu

Jingbiao

chn

CHN

289

 

B

Trần

Lê Quốc Toàn

vie

VIE-1955

284

 

4.

Setiadi

Jadi

ina

INA

277

 

5.

Montes Góngora

José Lino

mex

MEX-1968

269

 

6.

Rada Rodríguez

Sergio Armando

col

COL

269

 

7.

Berna González

Carlos Andrés

col

COL

268

 

8.

Sin

Chol Bom

prk

PRK

258

 

Der ursprünglich Dritte mit 286 kg Walentin Christow (AZE) war gebürtiger Bulgare und wurde 2019 rückwirkend von den Spielen disqualifiziert, weil ihm bei Nachtests seiner Dopingproben Oral Turinabol nachgewiesen wurde.

 

Florin Croitoru (ROU) als Neunter wurde ebenfalls im März 2019 nachträglich von den Spielen in London disqualifiziert, nachdem seine Dopingproben bei Nachtests positiv waren.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Long

Qingquan

chn

CHN

307

 

S

Om

Yun Chol

prk

PRK

303

 

B

Kruaithong

Sinphet

tha

THA

289

 

4.

Tschontej

Aril

kaz

KAZ

278

 

5.

Trần

Lê Quốc Toàn

vie

VIE-1955

275

 

6.

de las Salas de la Rosa

Habib

col

COL

266

 

7.

Scarantino

Mirco

ita

ITA-1948

264

 

8.

García Brito

Luís Alberto

dom

DOM

263

 

Osokhbajarjin Chagnaadorj (MGL) wurde bereits während des Wettkampfes positiv auf Testosteron getestet und sofort von den Spielen ausgeschlossen.