Leichtathletik Herren
Zehnkampf

zurück

Letzte Aktualisierung: 08. August 2016

1904-1936     1948-1996     2000-2048

1904 bis heute, in Klammern: Wertung ab 1985, 1904: 100 y, Kugel, Hoch, 880 y Gehen, Hammer, Stabhoch, 120 y Hürden, Gewicht, Weit, 1 Meile, ab 1912: 100 m, Weit, Kugel, Hoch, 400 m, 110 m Hürden, Diskus, Stabhoch, Speer, 1500 m

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Punkte

 

 

 

 

 

 

 

1904

G

Kiely1

Thomas Francis

gbr

GBR

6.036

 

S

Gunn

Adam Beattie

usa

USA

5.907

 

B

Hare

Thomas Truxton

usa

USA

5.813

 

4.

Holloway2

John

gbr

GBR

5.273

 

dnf

Clark3

Ellery Harding

usa

USA

2.778

 

dnf

Grieb4

John William

usa

USA

2.199

 

dnf

Emmerich

Max Philip

usa

USA

 

 

1Kiely hatte es als Ire zwar abgelehnt, für Großbritannien zu starten, Irland gehörte jedoch damals noch zu Großbritannien, 2Holloway war ebenfalls Ire

 

3Clark gab nach 4, 4Grieb nach 5 Wettbewerben auf

 

Erst in den 50er-Jahren wurde Kiely aufgrund der Nachforschungen eines irischen Journalisten durch das IOC nachträglich zum Olympiasieger erklärt, da dieser Wettbewerb bereits einige Monate vor den Olympischen Spielen ausgetragen worden war und zunächst nicht zu den offiziellen Wettbewerben gehört hatte.

 

 

 

 

 

 

 

1906

 

nicht ausgetragen

 

 

 

 

1908

 

nicht ausgetragen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1912

G

Thorpe5

James Francis

usa

USA

8.412,955 (6.565)

 

G

Wieslander6

Karl Hugo

swe

SWE-1908

7.724,495 (5.966)

 

S

Lomberg

Charles Georg

swe

SWE-1908

7.413,510 (5.722)

 

B

Holmér

Gustaf Richard Mikael "Gösta"

swe

SWE-1908

7.347,855 (5.768)

 

4.

Donahue

James Joseph

usa

USA

7.083,450 (5.701)

 

5.

Mercer

Eugene Leroy

usa

USA

7.074,995 (5.825)

 

6.

Wickholm

Woldemar Julius

fin

FIN

7.058,795 (5.613)

 

7.

Kugelberg

Erik Gustaf

swe

SWE-1908

6.758,780 (5.345)

 

8.

Halt

Karl Ferdinand

ger

ALL-1900-19

6.682,445 (5.286)

 

5Thorpe wurde 1913 nach der Aberkennung seiner Amateureigenschaften aus den Ergebnislisten gestrichen, nach seiner Rehabilitierung 1973 (!!) und dem entsprechenden IOC-Beschluß 1982 jedoch wieder eingesetzt, ohne die restlichen Reihenfolgen zu verändern. Der offizielle Beschluß zur Wiedereinsetzung Thorpes in die Ergebnislisten lautete: "der Name von James Thorpe wird der Liste der Athleten, (...) von 1912 (...) hinzugefügt, der Offizielle Bericht (...) wird aber nicht verändert".

 

6Wieslander weigerte sich 1913 nach Thorpes Disqualifikation, dessen Goldmedaille anzunehmen. Erst auf die Drohung, selbst disqualifiziert zu werden, fügte er sich.

 

 

 

 

 

 

 

1920

G

Løvland

Helge Andreas

nor

NOR

6.803,355 (5.803)

 

S

Hamilton

Brutus Kerr

usa

USA

6.771,085 (5.739)

 

B

Ohlsson

Bertil Gustaf Emanuel

swe

SWE-1908

6.580,030 (5.639)

 

4.

Holmér

Gustaf Richard Mikael "Gösta"

swe

SWE-1908

6.532,150 (5.551)

 

5.

Nilsson

Evert Reinhold Emanuel

swe

SWE-1908

6.433,530 (5.371)

 

6.

Wickholm

Woldemar Julius

fin

FIN

6.405,460 (5.630)

 

7.

Vidal

Eugene Luther

usa

USA

6.358,570 (5.489)

 

8.

Gyllenstolpe

Axel Erik

swe

SWE-1908

6.331,435 (5.482)

 

 

 

 

 

 

 

1924

G

Osborn7

Harold Marion

usa

USA

7.710,775 (6.476)

 

S

Norton

Emerson Carlysle

usa

USA

7.350,895 (6.117)

 

B

Klumberg-Kolmpere

Aleksander

est

EST

7.329,360 (6.057)

 

4.

Huusari

Anton "Antti"

fin

FIN

7.005,175 (5.952)

 

5.

Sutherland8

Ernest George

rsa

RSA-1900-28

6.794,143 (5.749)

 

6.

Gerspach

Ernst

sui

SUI

6.743,530 (5.765)

 

7.

Jansson

Helge Alexander

swe

SWE-1908

6.656,160 (5.633)

 

8.

Frieda

Harold Gaylord

usa

USA

6.618,300 (5.541)

 

7Osborn ist bis heute der einzige Leichtathlet, der sowohl den Zehnkampf als auch eine Einzeldisziplin (Hochsprung) gewinnen konnte

 

8Sutherland war gebürtiger Neuseeländer.

 

 

 

 

 

 

 

1928

G

Yrjölä

Paavo Ilmari

fin

FIN

8.053,290 (6.587)

 

S

Järvinen

Akilles Eero Johannes "Aki"

fin

FIN

7.931,500 (6.645)

 

B

Doherty

John Kenneth

usa

USA

7.706,650 (6.428)

 

4.

Stewart

James Daniel

usa

USA

7.624,135 (6.310)

 

5.

Churchill

Thomas Ralph

usa

USA

7.417,115 (6.165)

 

6.

Jansson

Helge Alexander

swe

SWE-1908

7.286,285 (6.111)

 

7.

Wessely

Ludwig

aut

AUT-1920

7.274,850 (6.224)

 

8.

Andersson

Albert Per

swe

SWE-1908

7.108,435 (6.031)

 

Der 21. Mátyás Farkas (HUN) nahm auch 1928 und 1936 an den Winterspielen im Eishockey teil.

 

 

 

 

 

 

 

1932

G

Bausch

James Aloysius Bernard

usa

USA

8.462,235 (6.735)

 

S

Järvinen

Akilles Eero Johannes "Aki"

fin

FIN

8.292,480 (6.879)

 

B

Eberle

Wolrad

ger

ADE-ALE-FRG-GER

8.030,805 (6.661)

 

4.

Charles

Wilson David "Buster"

usa

USA

7.985,000 (6.716)

 

5.

Sievert

Hans-Heinrich

ger

ADE-ALE-FRG-GER

7.941,075 (6.515)

 

6.

Yrjölä

Paavo Ilmari

fin

FIN

7.687,990 (6.385)

 

7.

Coffman

Clifford Clyde

usa

USA

7.534,410 (6.267)

 

8.

Tisdall

Robert Morton Newburgh

irl

IRL

7.327,170 (6.398)

 

 

 

 

 

 

 

1936

G

Morris

Glenn Edward

usa

USA

7.900 (7.254)

 

S

Clark

Robert Hyatt

usa

USA

7.601 (7.063)

 

B

Parker

Roger "Jack"

usa

USA

7.275 (6.760)

 

4.

Huber

Erwin

ger

ALL-1936

7.087 (6.648)

 

5.

Brasser

Reindert Johannes

ned

HOL-NED

7.046 (6.570)

 

6.

Guhl

Armin

sui

SUI

7.033 (6.618)

 

7.

Bexell

Karl Olof Alfred

swe

SWE-1908

7.024 (6.558)

 

8.

Bonnet

Helmut

ger

ALL-1936

6.939 (6.492)