Leichtathletik Damen
Weitsprung

zurück

Letzte Aktualisierung: 30. November 2017

1948-1996     2000-2048

1948 bis heute

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Meter

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Drechsler

Heike

ger

ADE-ALE-FRG-GER

6,99

 

S

May

Fiona Marcia

ita

ITA-1948

6,92

 

B

Kotowa6

Tatjana

rus

RUS

6,83

 

4.

Rublewa

Olga

rus

RUS

6,79

 

5.

Tiedtke

Susen

ger

ADE-ALE-FRG-GER

6,74

 

6.

Edwards

Jacqueline Lois Elizabeth "Jackie"

bah

BAH-1973

6,59

 

7.

Vaszi

Tünde

hun

HUN-1956

6,59

 

8.

Galkina

Ljudmila

rus

RUS

6,56

 

6Marion Jones wurde mit 6,92 m Dritte, gab 2007 nach ihrem Geständnis, daß sie zur Zeit der Spiele von Sydney gedopt war, ihre 5 gewonnenen Medaillen freiwillig zurück. Daraufhin erkannte das IOC ihr die gewonnenen Medaillen ab, eine Neuvergabe der Medaillen wurde jedoch vertagt. Anfang 2008 wurde Jones die erste Leistungssportlerin, die im Zusammenhang mit einem Dopingvergehen zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde (6 Monate Haft wegen Meineides). Im Dezember 2009 wurde die Bronzemedaille von der IOC-Exekutive an Kotowa vergeben.

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Lebedjewa

Tatjana

rus

RUS

7,07

 

S

Simagina

Irina

rus

RUS

7,05

 

B

Kotowa

Tatjana

rus

RUS

7,05

 

4.

Thompson

Bronwyn Lee

aus

AUS-1920

6,96

 

5.

Bobby George

Anju

ind

IND-1948

6,83

 

6.

Johnson

Jade Linsey

gbr

GBR

6,80

 

7.

Vaszi

Tünde

hun

HUN-1956

6,73

 

8.

Kappler

Bianca

ger

ADE-ALE-FRG-GER

6,66

 

Die mit 6,85 m Fünfte Marion Jones (USA) wurde nach ihrem Doping-Geständnis 2007 nachträglich disqualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Maggi

Maurren Higa

bra

BRA

7,04

 

S

Okagbare

Blessing

ngr

NGR-1960

6,91

 

B

Hammond

Chelsea

jam

JAM-1964

6,79

 

4.

Reese

Brittney

usa

USA

6,76

 

5.

Udmurtowa

Oxana

rus

RUS

6,70

 

6.

Johnson

Jade Linsey

gbr

GBR

6,64

 

7.

Upshaw

Grace

usa

USA

6,58

 

8.

Klüft

Carolina Evelyn

swe

SWE-1908

6,49

 

In der Qualifikation war auch die gebürtige Ghanaerin Rukayatu Abdulai (CAN) ausgeschieden.

 

Ljudmila Blonska (UKR) wurde 4 Tage nach ihrem Siebenkampf positiv auf Methytestosteron getestet und lebenslang gesperrt, weil es ihr 2. Dopingvergehen war. Ihre Disqualifikation betraf auch das Ergebnis im Weitsprung.

 

Tatjana Lebedjewa (RUS) hatte mit 7,03 m die Silbermedaille gewonnen, wurde aber 2017 nach Nachtests ihrer Dopingproben durch den Nachweis von Metaboliten nachträglich disqualifiziert.

 

Die in der Qualifikation ausgeschiedene Chrysopigi Devetzi (GRE) wurde 2016 nach Nachtests seiner Dopinggproben von 2008 wegen Dopings mit Stanozolol nachträglich disqualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Reese

Brittney Davon

usa

USA

7,12

 

S

Sokolowa

Elena

rus

RUS

7,07

 

B

DeLoach

Cynthia "Janay"

usa

USA

6,89

 

4.

Radēviča

Ineta

lat

LAT

6,88

 

5.

Koltschanowa

Ljudmila

rus

RUS

6,76

 

6.

Mirontschik-Iwanowa

Anastasia

blr

BLR-1995

6,72

 

7.

Lesueur

Éloyse

fra

FRA

6,67

 

8.

Proctor7

Shara Nerissa

gbr

GBR

6,55

 

Die ursprünglich 5. Anna Nasarowa (RUS) wurde 2017 bei Nachtests ihrer Dopingproben auf Metabolite positiv getestet und nachtäglich disqualifiziert.

 

Die für TUR startende gebürtige Südafrikanerin Karin Melis wurde wegen einer positiven Dopingprobe auf Testosteron von der kurz zuvor stattgefundenen Europameisterschaft nach dem Vorkampf disqualifiziert.

 

7Proctor wurde auf den ISV geboren.

 

Im Vorkampf war auch die im CHA geborene Sosthene Moguenara (GER) ausgeschieden.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Bartoletta (Madison)

Tianna

usa

USA

7,17

 

S

Reese

Brittney Davon

usa

USA

7,15

 

B

Španović

Ivana

srb

SRB

7,08

 

4.

Mihambo

Malaika

ger

ADE-ALE-FRG-GER

6,95

 

5.

Brume

Ese

ngr

NGR-1960

6,81

 

6.

Balta

Ksenija

est

EST

6,79

 

7.

Stratton

Brooke

aus

AUS-1920

6,74

 

8.

Sawyers

Jazmin Jayne

gbr

GBR

6,69

 

In der Qualifikation war auch die gebürtige Nigerianerin Juliet Itoya Ebhomhenye (ESP) ausgeschieden.