Leichtathletik Damen
Hammerwerfen

zurück

Letzte Aktualisierung: 8. September 2019

2000-2048

2000 bis heute

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Meter

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Skolimowska

Kamila

pol

POL

71,16

 

S

Kusenkowa

Olga

rus

RUS

69,77

 

B

Münchow

Kirsten

ger

ADE-ALE-FRG-GER

69,28

 

4.

Moreno González

Yipsi

cub

CUB

68,33

 

5.

Sosimenko

Deborah Anne "Debbie"

aus

AUS-1920

67,95

 

6.

Gubkina

Ljudmila

blr

BLR-1995

67,08

 

7.

Ellerbe

Dawn

usa

USA

66,80

 

8.

Palmer

Amy Marie

usa

USA

66,15

 

Die 10. Swetlana Sudak startete 2000 und 2004 für BLR, nach ihrer Heirat dann 2008 unter dem Doppelnamen Sudak-Torun für TUR.

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Kusenkowa

Olga

rus

RUS

75,02

 

S

Moreno González

Yipsi

cub

CUB

73,36

 

B

Crawford Rogert

Yunaika

cub

CUB

73,16

 

4.

Heidler

Betty

ger

ADE-ALE-FRG-GER

72,73

 

5.

Skolimowska

Kamila

pol

POL

72,57

 

6.

Zander

Olga

blr

BLR-1995

72,27

 

7.

Zhang

Wenxiu

chn

CHN

72,03

 

8.

Sekatschowa

Irina

ukr

UKR

70,40

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Moreno González

Yipsi

cub

CUB

75,20

 

S

Zhang

Wenxiu

chn

CHN

74,32

 

B

Montebrun

Manuela

fra

FRA

72,54

 

4.

Włodarczyk

Anita

pol

POL

71,56

 

5.

Claretti

Clarissa

ita

ITA-1948

71,33

 

6.

Danišová

Martina

svk

SVK

71,00

 

7.

Heidler

Betty

ger

ADE-ALE-FRG-GER

70,06

 

8.

Prijma

Jelena

rus

RUS

69,72

 

Die Siegerin mit 76,34 m Oxana Menkowa (BLR) wurde 2016 bei Nachtests der Dopingproben von 2008 positiv positiv auf Dehydrochlormethyltestosterone (Turinabol) getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

Daria Ptschelnik (BLR) wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2008 positiv auf Dehydrochlormethyltestosterone (Turinabol) getestet und nachträglich disqualifiziert. Sie war ursprünglich mit 73,65 m Bronzemedaillengewinnerin geworden.

 

In der Qualifikation war auch die gebürtige Ungarin Georgina Tóth (CMR) ohne gültigen Versuch ausgeschieden.

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Włodarczyk

Anita

pol

POL

77,60

 

S

Heidler1

Betty

ger

ADE-ALE-FRG-GER

77,12

 

B

Zhang

Wenxiu

chn

CHN

76,34

 

4.

Klaas

Kathrin

ger

ADE-ALE-FRG-GER

76,05

 

5.

Moreno González

Ypsi

cub

CUB

74,60

 

6.

Falzon

Stéphanie

fra

FRA

73,06

 

7.

Fiodorow

Joanna

pol

POL

72,37

 

8.

Hitchon

Sophie

gbr

GBR

69,33

 

1Der 5. Versuch von Betty Heidler wurde durch einen Meßfehler irrtümlich nicht elektronisch erfasst. Dies lag daran, dass sie exakt die gleiche Weite geworfen hatte wie ihre Vorwerferin Tatjana Lyssenko. Daraufhin hatte das elektronische Meßsystem eine Fehlmessung erkannt. Erst nach stundenlangen Diskussionen wurde die Weite schließlich von Hand nachgemessen.

 

Die Siegerin mit 78,18 m Tatjana Lyssenko (RUS) wurde 2016 bei Nachtests der Dopingproben von 2012 positiv positiv auf Dehydrochlormethyltestosterone (Turinabol) getestet und lebenslang gesperrt. Sie verlor dabei auch ihre Goldmedaille von London 2012.

 

Die 7. Oxana Menkowa (BLR) wurde 2016 bei Nachtests der Dopingproben von 2012 positiv positiv auf Dehydrochlormethyltestosterone (Turinabol) getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

Die 8. Zalina Marghiev (MDA) wurde 2013 nachträglich disqualifiziert, nachdem ein Nachtest von der WM 2009 einen erhöhten Stanozololwert ergeben hatte. Sie wurde daraufhin bis 2015 gesperrt und alle Ergebnisse seit der WM 2009 wurden gestrichen.

 

Die 10. Maria Bespalowa (RUS) wurde 2017 nachträglich disqualifiziert, nachdem ihr Nachtest der Proben von 2012 positiv war.

 

Die in der Qualifikation ausgeschiedene Gulfija Chanafejewa (RUS) und Alena Matoschka (BLR) wurden 2017 bzw. 2019 ebenfalls nachträglich disqualifiziert, nachdem ihre Nachtests der Proben von 2012 positiv waren.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Włodarczyk

Anita

pol

POL

82,29

 

S

Zhang

Wenxiu

chn

CHN

76,75

 

B

Hitchon

Sophie

gbr

GBR

74,54

 

4.

Heidler

Betty

ger

ADE-ALE-FRG-GER

73,71

 

5.

Marghiev

Zalina

mda

MDA

73,50

 

6.

Campbell

Amber

usa

USA

72,74

 

7.

Malyschik

Anna

blr

BLR-1995

71,90

 

8.

Price

DeAnna Marie

usa

USA

70,95

 

Die in der Qualifikation ausgeschiedene Anna Skidan (AZE) war 2012 noch für ihr Geburtsland UKR an xden Start gegangen.