Leichtathletik Herren
400 m Lauf

zurück

Letzte Aktualisierung: 20. April 2017

1896-1936     1948-1996     2000-2048

1896 bis heute

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Sekunden

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Johnson

Michael Duane

usa

USA

43,84

 

S

Harrison

Alvin Leonardo

usa

USA

44,40

 

B

Haughton

Gregory

jam

JAM-1964

44,70

 

4.

Claro Parrela

Sanderlei

bra

BRA

45,01

 

5.

Maćkowiak

Robert

pol

POL

45,14

 

6.

Mokganyetsi

Hendrik

rsa

RSA-1994

45,26

 

7.

McFarlane

Danny

jam

JAM-1964

45,55

 

dq

Pettigrew12

Antonio

usa

USA

 

 

12Pettigrew gab im Juni 2008 seine Goldmedaille in der 4x400 m Staffel freiwillig zurück, nachdem er im Meineid-Prozess gegen seinen ehemaligen Trainer Trevor Graham die Einnahme von Dopingmitteln gestanden hatte. Im August 2008 wurde er daher folgerichtig von der IOC Exekutive  für den 7. Platz in 45,42 Sek. über die Einzelstrecke und die 4 x 400 m Staffel nachträglich disqualifiziert. 2010 suizidierte sich Pettigrew.

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Wariner

Jeremy Matthew

usa

USA

44,00

 

S

Harris

Otis jr.

usa

USA

44,16

 

B

Brew

Derrick Keith

usa

USA

44,42

 

4.

Francique

Alleyne Jeremy

grn

GRN

44,66

 

5.

Simpson

Brandon Allan

jam

JAM-1964

44,76

 

6.

Clarke

Davian Dessaline

jam

JAM-1964

44,83

 

7.

Djhone13

Leslie

fra

FRA

44,94

 

8.

Blackwood

Michael

jam

JAM-1964

45,55

 

13Djhone war gebürtiger Ivorer.

 

Im Halbfinale war auch Anton Galkin (RUS) ausgeschieden, der nachträglich wegen Dopings mit Stanozolol disqualifiziert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Merritt

LaShawn

usa

USA

43,75

 

S

Wariner

Jeremy Matthew

usa

USA

44,74

 

B

Neville

David

usa

USA

44,80

 

4.

Brown

Christopher Deon

bah

BAH-1973

44,84

 

5.

Djhone

Leslie

fra

FRA

45,11

 

6.

Rooney

Martyn Joseph

gbr

GBR

45,12

 

7.

Quow

Renny

tri

TRI-1964

45,22

 

8.

Wissman

Johan Lukas

swe

SWE-1908

45,39

 

Im Vorlauf war auch Denis Alexejew (RUS) ausgeschieden. Er wurde im September 2016 nachträglich wegen Dopings mit Dehydrochlormethyltestosterone (Turinabol) disqualifiziert, nachdem Nachtests positiv auf diese Substanzen waren.

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

James14

Kirani

grn

GRN

43,94

 

S

Santos Aquino

Luguelín Miguel

dom

DOM

44,46

 

B

Gordon

Lalonde Keida

tri

TRI-1964

44,52

 

4.

Brown

Christopher Deon

bah

BAH-1959-71

44,79

 

5.

Borlée

Kevin

bel

BEL

44,81

 

6.

Borlée

Jonathan

bel

BEL

44,83

 

7.

Pinder

Demetrius Rashad

bah

BAH-1973

44,98

 

8.

Solomon

Steven

aus

AUS-1920

45,14

 

14James gewann die erste Olympiamedaille für GRN - und dann gleich die Goldene.

 

Im Halbfinale war auch der auf TTO geborene Nigel Levine (GBR) ausgeschieden.

 

Im Vorlauf war auch der gebürtige US-Amerikaner Donald Eugene Sanford (ISR) sowie der gebürtige Jamaikaner Daundre Barnaby (CAN) ausgeschieden. Barnaby ertrank 2015 während eines Trainingslagers in der Karibik im Meer.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

van Niekerk

Wayde

rsa

RSA-1994

43,03

 

S

James

Kirani

grn

GRN

43,76

 

B

Merritt

LaShawn

usa

USA

43,85

 

4.

Cedenio

Machel

grn

GRN

44,01

 

5.

Sibanda

Karabo

bot

BOT

44,25

 

6.

Khamis

Ali Khamis Abbas

brn

BRN-2002

44,36

 

7.

Taplin

Bralon Shazam

grn

GRN

44,45

 

8.

Hudson-Smith

Matthew Lloyd

gbr

GBR

44,61

 

Im Halbfinale war auch der gebürtige Sudanese Abdalelah Haroun Hassan (QAT) ausgeschieden.

 

Im VL war auch der gebürtige Jamaikaner Julian Walsh (JPN) ausgeschieden.