Leichtathletik Damen
100 m Lauf

zurück

Letzte Aktualisierung: 8. September 2019

1928-1996     2000-2048

1928 bis heute

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

Sekunden

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

 

 

 

 

 

 

S

Thanou

Aikaterini

gre

GRE-1973

11,12

 

S

Lawrence15

Tayna

jam

JAM-1964

11,18

 

B

Ottey16

Merlene Joyce

jam

JAM-1964

11,19

 

4.

Pintussewitsch17

Shanna

ukr

UKR

11,20

 

5.

Sturrup

Chandra

bah

BAH-1973

11,21

 

6.

Fynes

Savatheda

bah

BAH-1973

11,22

 

7.

Ferguson

Deborah "Debbie"

bah

BAH-1973

11,29

 

dq

Jones18

Marion Lois

usa

USA

 

 

15Lawrence erhielt im Dezember 2009 von der IOC-Exekutive nachträglich die Silbermedaille, allerdings wurde Thanou die Goldmedaille wegen deren Dopingvergehen im Vorfeld der Spiele 2004 nicht zuerkannt, sodass es zwei Silbermedaillengewinnerinnen gab.

 

16Ottey startete von 1980 - 2004 bei insgesamt 7 Olympischen Spielen (davon 1984 als verheiratete Ottey-Page und 2004 für ihre Wahlheimat SLO, nachdem der Leichtathletikverband von JAM sie nicht mehr nominiert hatte), gewann 3 x Silber und 6 x Bronze und war 1980 die erste weibliche Athletin aus der Karibik, die eine Olympiamedaille gewann. Die Bronzemedaille erhielt sie im Dezember 2009 von der IOC-Exekutive nachträglich zuerkannt.

 

17Pintussewitsch wurde 2011 wegen nachgewiesenen Dopings nachträglich für alle Ergebnisse ab 2011 gesperrt, somit auch für ihre Resultate von 2004 über 100 m und 4x100 m. In beiden Wettbewerben war sie vorzeitig ausgeschieden.

 

18Jones gewann in 10,75 Sek. und gab 2007 nach ihrem Geständnis, daß sie zur Zeit der Spiele von Sydney gedopt war, ihre 5 gewonnenen Medaillen freiwillig zurück. Daraufhin erkannte das IOC ihr die gewonnenen Medaillen ab, eine Neuvergabe der Medaillen wurde jedoch vertagt. Anfang 2008 wurde Jones die erste Leistungssportlerin, die im Zusammenhang mit einem Dopingvergehen zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde (6 Monate Haft wegen Meineides). Schließlich wurden 2 Silbermedaillen vergeben, weil die nächstplazierten ebenfalls unter Dopinggerüchten standen und das IOC diesen Athletinnen keine Goldmedaille vergeben wollte.

 

Für CAN starteten auch die gebürtigen Ghanaerinnen Esi Benyarku und Martha Adusei (im VL ausgeschieden).

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Nesterenko

Julia

blr

BLR-1995

10,93

 

S

Williams19

Lauryn Chenet

usa

USA

10,96

 

B

Campbell

Veronica Angella

jam

JAM-1964

10,97

 

4.

Lalowa

Iwet

bul

BUL-1990

11,00

 

5.

Bailey

Aleen May

jam

JAM-1964

11,05

 

6.

Simpson

Sherone Anmarica

jam

JAM-1964

11,07

 

7.

Ferguson

Deborah "Debbie"

bah

BAH-1973

11,16

 

8.

Colander-Richardson

LaTasha Lavon

usa

USA

11,18

 

19Williams gewann 2014 bei den Winterspielen im Zweierbob die Silbermedaille.

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Fraser

Shelly-Ann

jam

JAM-1964

10,78

 

S

Simpson

Sherone Anmarica

jam

JAM-1964

10,98

 

S

Stewart

Kerron

jam

JAM-1964

10,98

 

4.

Williams

Lauryn Chenet

usa

USA

11,03

 

5.

Lee

Muna

usa

USA

11,07

 

6.

Kwakye

Jeannette Boahemaa

gbr

GBR

11,14

 

7.

Ferguson-McKenzie

Deborah "Debbie"

bah

BAH-1973

11,19

 

8.

Edwards

Torri Mechelle

usa

USA

11,20

 

Im ZL war auch die gebürtige Nigerianerin Ezinne Okparaebo (NOR) ausgeschieden.

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Fraser-Pryce

Shelly-Ann

jam

JAM-1964

10,75

 

S

Jeter

Carmelita

usa

USA

10,78

 

B

Campbell-Brown

Veronica Angella

jam

JAM-1964

10,81

 

4.

Madison

Tianna

usa

USA

10,85

 

5.

Felix

Allyson Michelle

usa

USA

10,89

 

6.

Baptiste

Kelly-Ann Kaylene

tri

TRI-1964

10,94

 

7.

Ahouré

Murielle

civ

CIV

11,00

 

8.

Okagbare

Blessing

ngr

NGR-1960

11,01

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Thompson

Elaine Sandra

jam

JAM-1964

10,71

 

S

Bowie

Frentorish "Tori"

usa

USA

10,83

 

B

Fraser-Pryce

Shelly-Ann

jam

JAM-1964

10,86

 

4.

Ta Lou

Marie-Josée

civ

CIV

10,86

 

5.

Schippers

Dafne

ned

HOL-NED

10,90

 

6.

Ahye

Michelle-Lee Raquel

tto

TTO

10,92

 

7.

Gardner

English

usa

USA

10,94

 

8.

Williams

Christania

jam

JAM-1964

11,80

 

Die im Halbfinale ausgeschiedene Olessia Powch (UKR) wurde 2019 nachträglich disqualifiziert, nachdem ihre Nachtests der Proben von 2016 positiv auf anabole Steroide waren.

 

Im ZL war auch Lorène Dorcas Bazolo (POR) ausgeschieden, die 2012 noch für ihr Geburtsland CGO gestartet war und als Fahnenträgerin während der Eröffnungsfeier fungiert hatte. 2013 hatte sie in POR politisches Asyl beantragt.

 

Iman Essa Jasim (BRN) war gebürtige Nigerianerin und im ZL ausgeschieden.