Gewichtheben Herren
Leichtschwergewicht

Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2016

1920-1996     2000-2048

zurück

1920 bis heute, 1920-1992: bis 82,5 kg, 1996: bis 83 kg, ab 2000: bis 85 kg, 1920-1924, 1932-1948 als Halbschwer-, 1928 als Mittelgewicht B

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Name

Vorname

Land

Flagge

kg

 

 

 

 

 

 

 

2000

G

Dimas

Pyrros

gre

GRE-1973

390,0

 

S

Huster

Marc

ger

ADE-ALE-FRG-GER

390,0

 

B

Assanidse

George

geo

GEO-1991-04

390,0

 

4.

Siemion

Krzysztof

pol

POL

380,0

 

5.

Chatschatrjan

Gagik

arm

ARM

380,0

 

6.

Tschachojan

Sergo

aus

AUS-1920

377,5

 

7.

Spyrou

Christos

gre

GRE-1973

375,0

 

8.

Quiroga Aldama

Ernesto

cub

CUB

375,0

 

 

 

 

 

 

 

2004

G

Assanidse

George

geo

GEO-2004

382,5

 

S

Rybakow

Andrej

blr

BLR-1995

380,0

 

B

Dimas

Pyrros

gre

GRE-1973

377,5

 

4.

Markoulas

Georgios

gre

GRE-1973

372,5

 

5.

Yuan

Aijun

chn

CHN

372,5

 

6.

Anischtschenko

Alexander

blr

BLR-1995

370,0

 

7.

Martirosjan

Tigran Warban

arm

ARM

367,5

 

8.

Song

Jong Shik

kor

KOR

360,0

 

 

 

 

 

 

 

2008

G

Lu

Yong

chn

CHN

394

 

S

Martirosjan

Tigran Warban

arm

ARM

380

 

B

Valladares Guzmán

Jadier

cub

CUB

372

 

4.

Hennequin

Benjamin

fra

FRA

367

 

5.

Tschaschemow

Mansurbek

uzb

UZB

367

 

6.

Farris

Kendrick James

usa

USA

362

 

7.

Andica Andica

Carlos Hernán

col

COL

356

 

8.

Moldodossow

Ulanbek

kgz

KGZ

346

 

Der Zweite Andrej Rybakow (BLR) mit 394 kg wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2008 positiv auf Dehydrochlormethyltestosteron und Stanozolol getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

Der 4. Wladimir Sedow (KAZ) mit 380 kg wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2008 positiv auf Stanozolol getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

Der 9. Intigam Sairow (AZE) wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2008 positiv auf Dehydrochlormethyltestosteron getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

2012

G

Zieliński

Adrian

pol

POL

385

 

S

Rostami

Kianoush

iri

IRI-1980

380

 

B

Yahia Fu'ad Abdelazim

Tarek

egy

EGY-1984

375

 

4.

Markow

Iwan

bul

BUL-1990

375

 

5.

Abdelhay Saad Abdelrazek Abdallah

Ragab

egy

EGY-1984

372

 

6.

Hernández Paumier

Yoelmis

cub

CUB

368

 

7.

Nowikow

Nikolai

blr

BLR-1995

363

 

8.

Farris

Kendrick James

usa

USA

355

 

Der Zweite Apti Auchadow (RUS) mit 385 kg wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2012 positiv auf Dehydrochlormethyltestosteron getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

Der 9. Raul Zirekidse (GEO) mit 362 kg wurde 2016 bei Nachtests der Proben von 2012 positiv auf Dehydrochlormethyltestosteron getestet und nachträglich disqualifiziert.

 

 

 

 

 

 

 

2016

G

Rostami

Kianoush

iri

IRI-1980

396

 

S

Tian

Tao

chn

CHN

395

 

B

Ulanow

Denis

kaz

KAZ

390

 

4.

Pielieschenko

Olexander

ukr

UKR

390

 

5.

Assajonok

Pjotr

blr

BLR-1995

385

 

6.

Chodassewitsch

Pawel

blr

BLR-1995

377

 

7.

Ibrahim Hassouna El-Bakh

Fares

qat

QAT

365

 

8.

Bardes

Giovanni Battista

fra

FRA

361

 

Der mit 390 kg Dritte Gabriel Sîncrăian (ROU) wurde im Oktober 2016 positiv auf Testosteron getestet und nachträglich disqualifiziert.