Feldhockey
Herren

zurück

Letzte Aktualisierung: 08. August 2016

1908-1996     2000-2048

1908 bis heute

 

 

 

 

 

Jahr

Pl.

Mannschaft

Land

Flagge

 

 

 

 

 

1908

G

Großbritannien (England)

gbr

GBR

 

S

Großbritannien (Irland)

irl

IRL

 

B

 

 

 

 

 

 

 

 

1912

 

nicht ausgetragen

 

 

 

 

 

 

 

1920

G

Großbritannien

gbr

GBR

 

S

Dänemark

den

DEN

 

B

Belgien

bel

BEL

 

4.

Frankreich

fra

FRA

 

 

 

 

 

1924

 

nicht ausgetragen

 

 

 

 

 

 

 

1928

G

Indien

ind

IND-1900-47

 

S

Niederlande

ned

HOL-NED

 

B

Deutschland

ger

ADE-ALE-FRG-GER

 

4.

Belgien

bel

BEL

 

5.

Dänemark

den

DEN

 

6.

Frankreich

fra

FRA

 

7.

Schweiz

sui

SUI

 

8.

Spanien

esp

ESP-1900-28

 

9.

Österreich

aut

AUT-1920

 

 

 

 

 

1932

G

Indien

ind

IND-1900-47

 

S

Japan

jpn

JPN

 

B

Vereinigte Staaten von Amerika

usa

USA

 

 

 

 

 

1936

G

Indien

ind

IND-1900-47

 

S

Deutschland

ger

ALL-1936

 

B

Niederlande

ned

HOL-NED

 

4.

Frankreich

fra

FRA

 

5.

Japan

jpn

JPN

 

6.

Afghanistan

afg

AFG-1930-74

 

7.

Belgien

bel

BEL

 

8.

Ungarn

hun1

HUN-1918-44

 

1Bei HUN spielte auch Dr. István Hicsák mit, der unter dem Namen István Csák bereits im Eishockey an den Winterspielen dieses Jahres teilgenommen hatte. Gleiches hatten auch Béla Háray und Ferenc Szamosi getan.

 

 

 

 

 

1948

G

Indien

ind

IND-1948

 

S

Großbritannien

gbr

GBR

 

B

Niederlande

ned

HOL-NED

 

4.

Pakistan

pak

PAK

 

5.

Schweiz

sui

SUI

 

6.

Argentinien

arg

ARG

 

7.

Belgien

bel

BEL

 

8.

Afghanistan

afg

AFG-1930-74

 

In der Mannschaft von AUT spielte auch Oskar Nowak, der 1936 und 1948 auch im Eishockey an den Winterspielen teilgenommen hatte.

 

 

 

 

 

1952

G

Indien

ind

IND-1948

 

S

Niederlande

ned

HOL-NED

 

B

Großbritannien

gbr

GBR

 

4.

Pakistan

pak2

PAK

 

5.

Belgien

bel

BEL

 

 

Bundesrepublik Deutschland

frg

ADE-ALE-FRG-GER

 

 

Österreich

aut3

AUT-1920

 

 

Frankreich

fra

FRA

 

2Für PAK spielten die 1948 noch für IND Olympiasieger gewordenen Iqtidar Ali Shah Dara und Ur Rehman Latif.

 

3In der Mannschaft von AUT spielte auch Herbert Knoll, der 1956 und 1960 auch im Eishockey an den Winterspielen teilgenommen hat.

 

In der Mannschaft von FIN spielte auch Keijo Kuusela, der im gleichen Jahr auch im Eishockey an den Winterspielen teilgenommen hatte.

 

 

 

 

 

1956

G

Indien

ind

IND-1948

 

S

Pakistan

pak4

PAK

 

B

Deutschland

ger

GER-1956-64

 

4.

Großbritannien

gbr

GBR

 

5.

Australien

aus5

AUS-1920

 

6.

Neuseeland

nzl

NZL

 

7.

Singapur

sin

SIN

 

8.

Malaysia

mas

MAS-1956-63

 

4Für PAK spielten die 1948 noch für IND angetretenen Hussain Akhtar und Ur Rehman Latif.

 

5Für AUS spielten die in IND geborenen Brüder Melville, Gordon und Eric Pearce. Ihre Brüder Julian und Cecil jr. spielten ebenfalls bei Olympischen Spielen mit. Sie gehörten der bekanntesten anglo-indischen Hockeyfamilie von AUS an und waren Söhne des Ruderers Cecil sr. sowie Neffen des Ruder-Olympiasiegers Henry Pearce.

 

 

 

 

 

1960

G

Pakistan

pak

PAK

 

S

Indien

ind

IND-1948

 

B

Spanien

esp

ESP-1948-77

 

4.

Großbritannien

gbr

GBR

 

5.

Neuseeland

nzl

NZL

 

6.

Australien

aus

AUS-1920

 

7.

Deutschland

ger

GER-1956-64

 

 

Kenia

ken6

KEN-1900-63

 

6In der Mannschaft von KEN spielten der gebürtige Sudanese Simonian, die in IND bzw. UGA geborenen Brüder Jagnandan und Kirpal Singh Nil, der in Tanganjika (heute zu TAN gehörig) geborene Singh Sandhu und der gebürtige Inder Mendonca.

 

 

 

 

 

1964

G

Indien

ind

IND-1948

 

S

Pakistan

pak

PAK

 

B

Australien

aus

AUS-1920

 

4.

Spanien

esp

ESP-1948-77

 

5.

Deutschland

ger

GER-1956-64

 

6.

Kenia

ken

KEN-1963

 

7.

Japan

jpn

JPN

 

 

Niederlande

ned

HOL-NED

 

 

 

 

 

1968

G

Pakistan

pak

PAK

 

S

Australien

aus

AUS-1920

 

B

Indien

ind

IND-1948

 

4.

Bundesrepublik Deutschland

frg

ADE-ALE-FRG-GER

 

5.

Niederlande

ned

HOL-NED

 

6.

Spanien

esp

ESP-1948-77

 

7.

Neuseeland

nzl

NZL

 

8.

Kenia

ken

KEN-1963

 

Für BEL spielte wie 1972 auch Charles Bouvy mit, der bereits 1964 als Bobfahrer an den Winterspielen teilgenommen hatte. Außerdem spielte Jean-Marie Buisset mit (wie 1964 und 1972), der ebenfalls 1964 im Zweier- und im Viererbob an den Winterspielen teilgenommen hatte.

 

 

 

 

 

1972

G

Bundesrepublik Deutschland

frg

ADE-ALE-FRG-GER

 

S

Pakistan

pak

PAK

 

B

Indien

ind

IND-1948

 

4.

Niederlande

ned7

HOL-NED

 

5.

Australien

aus

AUS-1920

 

6.

Großbritannien

gbr

GBR

 

7.

Spanien

esp

ESP-1948-77

 

8.

Malaysia

mas

MAS-1964

 

Während der Siegerehrung kam es zum Eklat, als die Spieler von PAK die Medaillen verächtlich mißachteten. Daraufhin wurde PAK für immer von Olympischen Spielen ausgeschlossen. Nach einer Entschuldigung des Verbandes wurde die Sanktion jedoch wieder zurückgenommen.

 

7Für die Niederlande spielte auch der gebürtige Südafrikaner Irving van Nes.

 

Für Neuseeland (9.) spielten auch die in NED geborenen Brüder Arthur und Jan Borren sowie der in GBR geborene Christopher Ineson.

 

 

 

 

 

1976

G

Neuseeland

nzl

NZL

 

S

Australien

aus

AUS-1920

 

B

Pakistan

pak

PAK

 

4.

Niederlande

ned

HOL-NED

 

5.

Bundesrepublik Deutschland

frg

ADE-ALE-FRG-GER

 

6.

Spanien

esp

ESP-1948-77

 

7.

Indien

ind

IND-1948

 

8.

Malaysia

mas

MAS-1964

 

Für Kanada (10.) spielten auch die gebürtigen Inder Paul (Bubli) Singh Chohan, Kuldip Gosal und Sarbjit Dusang, die gebürtigten Briten James MacDougall und Peter Lown, der gebürtige Niederländer Antoine Schouten sowie der gebürtige Venezuelaner Fred Hoos.

 

 

 

 

 

1980

G

Indien

ind

IND-1948

 

S

Spanien

esp

ESP-1977

 

B

Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken

urs8

URS

 

4.

Polen

pol

POL

 

5.

Kuba

cub

CUB

 

6.

Tansania

tan

TAN

 

8Der Armenier Sos Airapetjan und der Russe Wiktor Deputatow starteten auch 1988 für URS und dann 1992 für EUN.

 

 

 

 

 

1984

G

Pakistan

pak

PAK

 

S

Bundesrepublik Deutschland

frg9

ADE-ALE-FRG-GER

 

B

Großbritannien

gbr

GBR

 

4.

Australien

aus

AUS-1920

 

5.

Indien

ind

IND-1900-47

 

6.

Niederlande

ned

HOL-NED

 

7.

Neuseeland

nzl

NZL

 

8.

Spanien

esp

ESP-1977

 

9Für FRG spielte auch der gebürtige Finne Markku Slawyk.

 

Für Kanada (10.) spielten auch die gebürtigen Inder Harbhajan Singh Rai, Paul Singh Chohan und Hargurnek Singh Sandhu sowie der gebürtige Italiener Pat Caruso.

 

Für USA (12.) spielten auch der gebürtige Inder Mohammed Barakat, der gebürtige Pakistani Manzar Iqbal, der gebürtige Tansanier Trevor Fernandes, der gebürtige Deutsche Michael Kraus sowie die gebürtigen Trinidader Rawle Colin Cox und Nigel Traverso.

 

 

 

 

 

1988

G

Großbritannien

gbr10

GBR

 

S

Bundesrepublik Deutschland

frg

ADE-ALE-FRG-GER

 

B

Niederlande

ned

HOL-NED

 

4.

Australien

aus

AUS-1920

 

5.

Pakistan

pak

PAK

 

6.

Indien

ind

IND-1948

 

7.

Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken

urs11

URS

 

8.

Argentinien

arg

ARG

 

10Für GBR spielte - wie bereits 1984 - in allen Spielen außer gegen IND der gebürtige Inder Kulbir Singh Bhaura.

 

11Aus der Mannschaft von URS spielten die Zwillinge Sergej und Wladimir Peschakow, Igor Jultschijew, Alexander Domaschew, Wladimir Antakow und Jewgeni Netschajew 1992 für EUN.

 

Für Kanada (11.) spielten auch die gebürtigen Inder Ranjit Singh Rai, Paul Singh Chohan und Hargurnek Singh Sandhu sowie der gebürtige Franzose Ajay Dubé.

 

 

 

 

 

1992

G

Deutschland

ger

ADE-ALE-FRG-GER

 

S

Australien

aus

AUS-1920

 

B

Pakistan

pak

PAK

 

4.

Niederlande

ned

HOL-NED

 

5.

Spanien

esp

ESP-1977

 

6.

Großbritannien

gbr

GBR

 

7.

Indien

ind

IND-1948

 

8.

Neuseeland

nzl

NZL

 

 

 

 

 

1996

G

Niederlande

ned

HOL-NED

 

S

Spanien

esp

ESP-1977

 

B

Australien

aus

AUS-1920

 

4.

Deutschland

ger

ADE-ALE-FRG-GER

 

5.

Republik Korea (Südkorea)

kor

KOR

 

6.

Pakistan

pak

PAK

 

7.

Großbritannien

gbr12

GBR

 

8.

Indien

ind

IND-1948

 

12Für GBR spielte auch der gebürtige Inder Soma Singh.

 

Für USA (12.) spielten auch die gebürtigen Niederländer Marc Wentges und Eelco Wassenaar und der gebürtige Ägypter Ahmed Elmaghraby.